Teststrecke
Mehr Fotos im Album "Bilder von euch":
IMAG0354
IMAG0351
IMG-20130813-WA0001
DSCN2181
Teststrecke
image
Es gibt viele Gründe...
Esterel
image
image

Teststrecke im Album Bilder von euch

Ein Teststrecke zum Schutz vor Autofahrern, die nicht wissen, mit wie viel Seitenabstand man Radfahrer überholt / passieren muss?!
Naja, besser als gar nix tun, denke ich!

Die Teststrecke befindet sich zwischen Oetjendorf und Lütjensee sowie hinter/ab Achterndiek in Richtung Hoisdorf.


Marko
Avatar
0
#1 SIMPLONSKI (04.07.2013, 17:40)
Ein kl.Licht im langen dunklen Tunnel, den Behörden durchschreiten und dann mal was gutes für alle Radfahrer tun. Aber warum immer erst Testen anstatt feste Tatsachen zu schaffen für alle! Ich würde auch gern viele Verantwortliche im Bereich Straßenverkehrswesen erst testen, bevor man ihnen den Job dauerhaft gibt. :-) Marko
Avatar
0
#2 oelibear (04.07.2013, 18:38)
Ich muss schon sagen...... Das gehört ja auch zu meinem Terrain und ich war richtig, richtig baff, als ich das vor 2 Wochen gesehen hab´ ! Scheinbar sitzen neue Leute in der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises. Es gibt ja noch ein paar mehr Stellen in der Nähe, wo sie jetzt solche Streifen eingerichtet haben. Momentan hätte man das aber eigentlich noch ein wenig aufschieben können, denn es gibt ja hier Straßen, die aussehen wie "DDR" (Brunsbek - Rausdorf z. Bsp.). Bis auf den Grund zerstört, weil die letzten 20 Jahre nicht, aber auch gar nichts, dran gemacht wurde. Dann kamen die Winter 2011 - 2013 und alles löst sich auf. Irgendwie paßt dann aber wieder nicht dieser hirnrissige neue (2011) Radweg von Siek nach Meilsdorf. Allerdings verhindern diese Streifen nicht, dass man zu knapp überholt wird. Bei Gegenverkehr meinen trotzdem noch einige, sich mal aber so vorbei quetschen zu können. Ich kann trotz der Streifen auch weiterhin davor warnen, zu weit am rechten Rand zu fahren und Autofahrer zu riskanten Überholmanövern zu animieren. Aber immerhin fühlt es sich so an, als ob man als Radfahrer eine Statuserhöhung bekommen hat. Hat mich sofort an NL erinnert. Braucht die Verkehrsbehörde da ein positives feedback ? Dann melde ich mich mal dort. Fragt sich echt, wie sie das auswerten wollen.
Avatar
0
#3 oelibear (04.07.2013, 18:50)
Ich mal weiter recherchiert. Gut, dass man www. nrvp.de erkennen kann. http://www.kreis-stormarn.de/aktuelles/pressemeldungen/files/FaqFahrradschutzstreifenAusserorts.pdf Also erstmal wird bis 2015 getestet.
Avatar
0
#4 SIMPLONSKI (04.07.2013, 20:21)
@ oelibear: Jaa, das mit dem Überholen ist immer so eine Sache. ich habe Anfang Juni innerhalbs Hamburg-Rahlstedt die Notbremse(?) gezogen und einen Autofahrer angezeigt. Der wollte mich überholen, als ich an mehreren rechts stehenden Autos vorbeifuhr. Die Straße ist aber nur max. 5m breit = kein Platz links neben mir, wenn ich parkende Autos mit ca. 90cm Abstand + ca. 60cm Radfahrerbreite überhole/passiere. Hat noch rumgepöbelt, ich solle nicht so rumschleichen und gefälligst Platz machen für ihn. Bin locker 30km/h gefahren in der 50ziger Zone. Hatte nach unzähligen ähnlichen gefährlichen Aktionen inner-&außerorts keinen Bock mehr, diese Verhalten von solchen uneinsichtigen rücksichtslosen Autofahren "runter zu schlucken" und nicht mehr zu tun. Wird bestimmt nicht der einzige bleiben, den ich anzeige. Zitat von dir: "Allerdings verhindern diese Streifen nicht, dass man zu knapp überholt wird. Bei Gegenverkehr meinen trotzdem noch einige, sich mal eben so vorbei quetschen zu können. Ich kann trotz der Streifen auch weiterhin nur davor warnen, zu weit am rechten Rand zu fahren und Autofahrer dadurch zu riskanten Überholmanövern zu animieren." Da hast du Recht. Durfte ich heute selbst erfahren. Gruss, Marko
Avatar
0
#5 oelibear (04.07.2013, 20:34)
In Hamburg gibt´s ja mittlerweile innerorts mehrere Straßen mit solchen Streifen. Sind hervorragende Möglichkeiten "mal eben" dort zu parken.
Avatar
0
#6 FoxinSox (05.07.2013, 10:15)
Ich hatte davon gelesen und dachte "Super". Ich hatte das so verstanden, dass die Autos normalerweise nicht auf dem Streifen fahren und nur bei Gegenverkehr oder in Kurven dahin ausweichen sollen. Aber das Auto auf dem Bild macht das ja nicht. Ehrlich gesagt wüsste ich mit dem Auto selbst nicht, wie ich mich verhalten sollte. Da ist wohl noch etwas Aufklärungsarbeit notwendig. Aber immerhin manifestiert sich damit, dass auch Radfahrer ein Anrecht auf die Straße haben.
Avatar
0
#7 oelibear (05.07.2013, 11:45)
Bis sowas mal flächendeckend eingeführt ist, bin ich längst im Radfahrerhimmel. Oder Hölle. Nee, doch im Himmel, glaube ich.
Avatar
0
#8 SIMPLONSKI (05.07.2013, 11:56)
Moin Moin, ich gestern mal den Link benutzt und das erscheinende PDF / die Erläuterung von der Behörde gelesen zu dieser Maßnahme. Liest sich ja ganz brauchbar. Höher möchte ich das noch nicht bewerten. Dennoch frage ich mich, warum ab 2015 wieder "Alles auf Anfang" gemacht wird? Gibt es ab 2015 keine Radfahrer mehr (egal, welche Art Fahrrad sie nutzen)? Ob man das Ende der Testphase nicht in "permanent bestehen lassen" ummünzen kann, wenn genug Radler das möchten/fordern? Das Geld für die Farbe ist doch ausgegeben. Der Rückbau kostet wieder Geld. Wenn mann nur die Schilder demontiert, sind die Kosten ja eher minimal. Würde ich sogar kostenfrei tun, wenn das jetzige bestehen bleibt! Oder das ist eine Art "Magic-Color", die ab ca. März 2015 sich selbst auflöst und binnen 4 Wochen durch den Frühlingsregen abgewaschen ist? Dann kostet es dem Land nix an Rückbaukosten.
Avatar
0
#9 FoxinSox (05.07.2013, 12:25)
Ich schätze, dass es im Moment gar nicht möglich ist, das bestehen zu lassen. Steht ja auf der Website, dass diese Streifen außerorts derzeit nicht zulässig sind, weil keine Untersuchungsergbnisse dazu vorliegen. Wie ist das denn auf den Teststrecken im Moment eigentlich? Fahren viele Autos da, wo sie fahren sollen, also in der Mitte? Ich schätze mal, dass die Unfallzahlen neben Geschwindigkeit und Überholverhalten ein wichtiger Indikator für die Auswertung des Tests sind. Also schön aufpassen da, sonst wird das nie was.
Avatar
0
#10 oelibear (05.07.2013, 13:05)
Die Autos fahren so wie das auf dem Bild, soweit ich das bis jetzt beobachten konnte, wenn kein Radfahrer in der Nähe ist . Auch wenn kein Gegenverkehr ist. Ist aber relativ wenig Verkehr. Keine Ahnung, ob es da überhaupt jemals Unfälle gegeben hat. Konfliktsituationen gibt´s nur, wenn bei Gegenverkehr überholt wird und/oder wieder mal zu schnell gefahren wird. Alle Strecken sind übersichtlich.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

SIMPLONSKI
04.07.2013, 17:33
?
1167
2
Bilder von euch
Nokia C5-00.2
1/1842 s ƒ/2.4 3.4 mm ISO 100

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden