Die äußere Bekleidungslage sollte beim Radfahren im Winter immer mindestens winddicht sein
Mehr Fotos im Album "Rennradfahren im Winter":
Und dann gibt es da noch beheizte Handschuhe ...
Der POC Ventral Tempus ist ein spezieller, geschlossener Winterhelm fürs Rennradtraining
Nicht nur im Wald spielt die Fahrtechnik im Winter eine große Rolle
Im Winter lohnt sich der Umstieg auf ein Gravel- oder CX-Bike
Die äußere Bekleidungslage sollte beim Radfahren im Winter immer mindestens winddicht sein
Das ist die Alternative
Winterjacken mit Füllung wirken angemessen
Auch an grauen und diesigen Wintertagen hebt das Draußensein die Stimmung
Diese sogenannte "Hummer" Handschuh-Form ist ein Vorteil bei großer Kälte
Der "Hummer" wird nur übergezogen als Schutz vor Nässe und Wind

Die äußere Bekleidungslage sollte beim Radfahren im Winter immer mindestens winddicht sein im Album Rennradfahren im Winter

Wasserdichte Kleidung ist in der Regel weniger atmungsaktiv und deshalb nur bei Regen nötig – bei großer Kälte und Schnee reicht meist eine Windschutzfunktion.

Noch keine Kommentare.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

JNL
27.01.2021, 19:27
12.01.2019, 14:13
90
0
News 2021
Rennradfahren im Winter
Nikon D750
1/800 s ƒ/2.8 200 mm ISO 1000

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden