Timmelsjoch August 2021
Mehr Fotos von diesem Benutzer:
Vom Timmelsjoch aus kurz vor der Mautstation in Richtung Sölden
Timmelsjoch August 2021
Timmelsjoch August 21
MSR300 2021
MSR300 2021
Neues T-Shirt
Neue LR, Tune TSR 35
Zum ersten Mal 300 km am Stück gefahren, MSR300
Sölden 2017
111 Jahre ist schon was

Timmelsjoch August 2021

Avatar
0
#1 Pantone (20.09.2021, 09:38)
Kompliment ! Für mich der härteste Berg der Alpen - von St.Leonhard aus !
Avatar
0
#2 rr-mtb-radler (20.09.2021, 13:20)
Lach, so scheiden sich die Geister, In den Gazetten und Internetportalen wird die Auffahrt von Sölden aus als härter beschrieben.
Ich denke es ist von beiden Seiten aus hart
Avatar
0
#3 snowdriver (20.09.2021, 14:17)
Darf man fragen, warum der härteste? Wenn ich so auf das Profil schaue, sieht das doch ganz manierlich aus – welcher Täuschung unterliege ich?
Avatar
0
#4 rr-mtb-radler (20.09.2021, 15:38)
Ich habe die Pässe nicht kategorisiert
Von Sölden aus hast Du nach den ersten Hm aus dem Ort heraus die kurze Abfahrt nach Zwieselstein. Dann geht es direkt mit bis zu 13% nach Obergurgel. Nach der Mautstation geht es runter zur Timmelsbrücke. Die 150 Hm musst Du wieder gut machen. Das sind dann ca. 750 Hm mit 10-11% bis zum Pass.
Grimselpass, Hahntennjoch, Kühtai z.B. lassen sich da „besser“ fahren. Wobei das auch relativ ist. Dazu kommt, dass Du gegenüber den von mir genannten Pässe 3-600 m höher bist. Ich merke das schon, wenn es dann deutlich über 2000 m geht.
Avatar
0
#5 snowdriver (20.09.2021, 16:13)
Das mit dem zwischenzeitlichen hoch- und wieder runter und das Ganze noch auf vernehmlicher Höhe, ist am Großglockner (erst Edelweißspitze und dann noch rüber zum Hochtor) ja ebenso.
Auf jeden Fall muss ich mir selber mal ein ein Bild von anderen Pässen mit dem Rad machen.
Meine Motorradtouren liegen zu lange zurück und bei diesen kamen im Kampfmodus so sinnerfüllende Dinge wie Rhythmus und ein schweifender Blick leider etwas zu kurz.
Avatar
1
#6 rr-mtb-radler (20.09.2021, 16:26)
Ist ja auch immer eine subjektive Entscheidung, was „leichter“ zu fahren ist. Manche wollen gleichmäßig an einem Stück fahren, andere mögen einen Rhythmuswechsel oder erholen sich auf einer Abfahrt bevor es zum Schlussanstieg kommt.
Avatar
0
#7 Pantone (20.09.2021, 17:23)
Tatsache ist dass es von St-Leonhard aus 1770 Höhenmeter in einem Stück ( KOMPASS-Karte) sind mit fast durchgehend 12-13% !!! Es wird in den Alpen wenig Pässe geben bei denen man soviel Höhenmeter in einem Stück bewältigen muss ! Und wenn man glaubt das wars jetzt , kommen noch die 100 Hm hinauf zur Mautstelle....! Von Sölden sind es übrigens maximal 1220 Höhenmeter mit 10-12 %....!
P.S. Gleich danach kommt das Kitzbüheler Horn - aber das ist kein Pass.....! Überraschenderweise war mein höchster Anstieg in einem Stück 1925m mit dem MTB von Brixen/Bressanone auf den Telegraph (2486m).....! Würde man so gar nicht glauben , wenn man in Brixen in der Stadt steht und hinauf schaut !
Avatar
0
#8 snowdriver (21.09.2021, 07:52)
@Pantone – überzeugende Ausführung und in Ermangelung eigener weiterreichender Erfahrung (als den Großglockner) beim Pässefahren mit dem Rad – verlockende Route (im Ernst).
Avatar
0
#9 rr-mtb-radler (21.09.2021, 08:09)
Wer von Sölden aus mehr Hm braucht kann ja unten in Ötz starten, dann kommen 35 km und 550 Hm dazu
Avatar
0
#10 snowdriver (21.09.2021, 08:26)
Guter Tipp. Evtl. parke ich noch in einer Tiefgarage, um wirklich keine Möglichkeit unausgeschöpft …

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

rr-mtb-radler
19.09.2021, 14:03
27.08.2021, 15:13
547
1
Karte
Apple iPhone 12 Pro
1/4831 s ƒ/1.6 4.2 mm ISO 32

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden