MTB
Mehr Fotos im Album "Defekte":
Nach einer 15,7 km und 614 Hm Abfahrt I
Nach einer 15,7 km und 614 Hm Abfahrt II
DSC00119
2009-05-21 174441-tile
MTB
FSA ISIS Platinum Pro
Mein Tacho nach ca.20 Autos:)
Wippermann
helm1
Bitter

MTB im Album Defekte

Das MTB von einem Vereinskollegen nachdem ein PKW Fahrer absichtlich eine Vollbremsung gemacht hat,und er Ihm hinten drauf geklatscht ist inkl. Fahrerflucht versteht sich.
Avatar
0
#1 alfton (11.05.2009, 21:20)
So kann man die Geometrie des Rades auch ändern.
Avatar
0
#2 Mr.Kane (11.05.2009, 22:01)
Wow, wie krass ...
Das Kennzeichen hat er sich da wohl sicher auch nicht gemerkt !!
Geht's ihm sonst gut?
Avatar
0
#3 Lars W. (11.05.2009, 23:10)
Ich bin dem Wagen mit 53km/h hinterhergeprescht und konnte es lesen.
Der Kerl ist auch schon identifiziert und das Rad auf einmal richtig teuer..

Ihm ist aber nichts passiert.Ein Glück..das war ein Aufprall mit sicher 40km/h.
Avatar
0
#4 Metty (11.05.2009, 23:40)
Da hat das Laufrad aber Stärke bewiesen!
Avatar
0
#5 probschdi (12.05.2009, 23:08)
ich bin auch fan vom windschattenfahren, aber in der stvo steht, das MANN nur so schnell fahren darf, dass man in der überschaubaren strecke anhalten kann.
windschattenfahren hat quasi auch schattenseiten, die irgendwie immer da sind.
Avatar
0
#6 Lars W. (14.05.2009, 23:29)
Windschattenfahren?
Avatar
0
#7 countcount (14.05.2009, 23:32)
hm normal ist schuld wer auffährt...das musst Du erst mal beweisen können, dass er aus absicht eine Vollbremsung gemacht hat..
Avatar
0
#8 probschdi (15.05.2009, 09:38)
@lars: noch nie was von windschattenfahren gehört?
Avatar
0
#9 advent (21.05.2009, 11:23)
Also die Felge, alle Achtung. Es staucht den Rahmen aber das Laufrad steht da wie eine 1. Nicht schlecht...
Avatar
0
#10 feardorcha (22.05.2009, 18:55)
Ähm, Moment. Alle kloppen jetzt auf den Geschädigten ein, er hätte Windschatten gefahren, ohne es wirklich zu wissen.
Im Übrigen, kann der Autofahrer mit der vollen Schuldzusprechung rechnen - auch wenn der Radfahrer Windschatten gefahren sein soll. Wer Fahrerflucht begeht, hat immer etwas zu verheimlichen und damit liegen genug Indizien vor, dass man der Aussage des Radfahrers Glauben schenkt!
Avatar
0
#11 probschdi (22.05.2009, 19:18)
der pkw fahrer wird für den unfall wahrscheinlich eine teilschuld bekommen, wegen vollbremsung ohne grund. da is der radfahrer aber mitschuld, wegen zu wenig abstand.

die fahrerflucht wird der pkw fahrer aber volle sonne aufgedrückt kriegen. so nen aufprall kann man nich überhören.
Avatar
0
#12 Lars W. (24.05.2009, 15:31)
..öhm.Es wurde kein Windschatten gefahren.
Er schoss ohne Sicherheitsabstand an uns vorbei- hupend.Marcus und Ich gestikulierten und er ging darauf hin voll in die Eisen und Marcus ballerte hinten drauf.
Ich bin halt direkt los gesprintet und wollte Ihm eigentlich die Fahrertür aufreißen..leider hat er mich aber zu früh gesehen und beschleunigt.
Aber für´s Nummernschild merken,hat´s gereicht.

Im übrigen wird im folgendes zu last gelegt:

-Gefährdung des Straßenverkehrs durch grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren.
-Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort.
-Fahrlässige Körperverletzung.

(Inkl. Schadensersatz. )
Avatar
0
#13 probschdi (24.05.2009, 15:39)
halt uns mal auf dem laufenden was dabei rauskommt. bin ich mal gespannt.
Avatar
0
#14 Lars W. (24.05.2009, 15:39)
Ja werde ich machen.
Avatar
0
#15 [email protected] (27.05.2009, 23:00)
Wird trotzdem alles in allem ein mächtiges Beweisproblem für dich werden.

Der Hintermann hat beim Auffahren eigentlich immer die A-Karte gezogen. Denn du musst immer damit rechnen, dass der Vordermann bremst - immer. Egal wo. Und dem Vordermann aufzulasten, dass er dir zuliebe im Notfall irgendwo reincrasht, weil du eventuell mehr Bremsweg brauchst, ist sicherlich utopisch.
Avatar
0
#16 Lars W. (01.06.2009, 19:11)
Mal sehen.Wir sind vier Zeugen..Ich denke das wird schon schwer für Ihn.
Naja..bis jetzt habe ich noch nichts weiter gehört.
Avatar
0
#17 Ballast (03.06.2009, 13:22)
Nach Deiner Schilderung ist das aber eher vorsätzliche Körperverletzung. Und da sieht die Sache dann schon ziemlich böse aus in Verbindung mit Fahrerflucht gibt das ne satte Vorstrafe
Avatar
0
#18 Lars W. (03.06.2009, 19:21)
Siehe oben.

"Im übrigen wird im folgendes zu last gelegt:

-Gefährdung des Straßenverkehrs durch grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren.
-Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort.
-Fahrlässige Körperverletzung.

(Inkl. Schadensersatz. .)"
Avatar
0
#19 zuspaet (22.12.2009, 21:05)
ja und was is etz rausgekommen?
Avatar
0
#20 concor (22.12.2009, 21:23)
Interessanter Fall! Sowas kommt bei Autofahrern immer wieder vor. Wenn diese z.B. der Meinung sind, der Radweg müsse benutzt werden oder dergleichen, bremsen sie und maßregeln.
Wer sich als stärkerer Autofahrer so verhält: Pappe weg für den Hobbysheriff oder auf seine Windschutzscheibe ordentlich draufrotzen und weiter...
P.S. Die Sloping-Geometrie ist schon einmalig
Avatar
0
#21 Lars W. (23.12.2009, 15:42)
Nichts ist draus geworden.
Mein Vereinskollege hat 400€ Schadensersatz bekommen (Das MTB ist Marke Eigenbau- Wert von ca. 2000€!) und dem Autofahrer ist nicht´s weiter passiert..
Avatar
0
#22 zuspaet (30.12.2009, 19:44)
so a shit. echt.
Avatar
0
#23 concor (30.12.2009, 20:55)
erklär mal nen bischen mehr warum...?!
Avatar
0
#24 Fritz12 (19.05.2011, 22:21)
da hat jeman was an klapprad falsch verstanden
Avatar
0
#25 cannondale79 (28.03.2014, 01:56)
damit kann man doch noch fahren! oder? das ist doch noch gut! LOL!

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Lars W.
11.05.2009, 21:16
?
3812
1
Defekte

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden