snowdriver - Benutzeralbum

Persönliche Alben von snowdriver

Titel Anzahl Bilder Letzter Upload
Allerhand 6 Bilder 03.02.2021 12:01
Cannondale SIX 13 7 Bilder 05.09.2020 14:50
Dreck 4 Bilder 11.12.2020 14:22
Enik 14 Bilder 07.12.2020 08:42
Gravel was immer das heißen mag 31 Bilder 11.04.2021 22:31
Gravelei 1 Bild 10.12.2020 12:05
Ludo 82 10 Bilder 10.02.2021 21:47
Schrauberei 1 Bild 03.01.2021 15:11
Snowi im Schnee 9 Bilder 07.04.2021 11:49
Trecker 9 Bilder 16.02.2021 09:12
Züge und Leitungen 3 Bilder 10.12.2020 13:20

Neueste Fotos von snowdriver

SonAbe 1391
11.04.2021
MitMor 1327
07.04.2021
MitMor 1326
07.04.2021
MitMor 1323
07.04.2021
MitMor 1322
07.04.2021
MitMor 1320
07.04.2021
SamNac 1288
05.04.2021
DonNac 1269
05.04.2021
FreNac 1279
02.04.2021
FreNac 1277
02.04.2021
FreNac 1276
02.04.2021
MitAbe 1254
01.04.2021
MitAbe 1252
01.04.2021
MitAbe 1250
01.04.2021
SonNac 1222
29.03.2021
MitAbe 1215
25.03.2021
DieMor 1206
24.03.2021
DieMor 1205
24.03.2021
DieNac 1094
09.03.2021
DieNac 1093
09.03.2021
SonMit 1078
07.03.2021
SonNac 1009
05.03.2021

Neueste Kommentare von snowdriver

@sulka Du meinst einfach nur geschraubte Lagercups? Da binnisch bei Disch. Spääääätestens bei dem letzten Enduro-Bike an dem ich ein neues Presslager von Shimano .... ähm, fast von Hand eindrücken konnte. Ich traue mir keine Prognose dazu abgeben, ob das nicht in ein paar Wochen wieder in meinem Keller landet.

Und um Epis Einwand auch noch kurz aufzugreifen: Der Murks an den integrierten Lagern ist der nicht Herr zu werdenden Staunässe am unteren Lager. Die Lager wechsle ich an Allwetter-Rädern quasi als Standard. Zwangsläufig eindringende Feuchtigkeit kann nur ins Lager und nicht mehr schnell genug raus. Damit haben die alten Konstruktionen kaum bis keine Probleme, weil eben außerhalb der 'Wasserlinie' und durchlässigiger für Feuchtigkeit.
Aaaaah, … gut die weniger bewegten Kettenglieder würde ich auch nicht aufzählen. Das mit der Schaltwerksspannung liegt da schon eher in Richtung Relevanz. Und vermutlich gibt es Schaltwerke, die das spürbar machen ... hab halt auch keine Erfahrung mit den Schaltungen von SRAM am Renner.
Allerdings geht die Schaltwerkspannung bei den 1xAntrieben inzwischen in Richtungen, die ich eher mit gespannten Rattenfallen vergleichen würde – einfach der Wahnsinn was die Dinger zum Teil ziehen.

Aber papperlapapp, neben dem oder meinem Geschreibsel - Du sollst Gefallen an DEINEM Rad haben und Spaß beim Fahren und nicht ich oder sonst wer
🤣 "berauschend" ist schön.
Weiter - als Deine Aufzählung, komme ich bei vielen Rädern auch nicht, aber meine Farbgebung ist subtiler … 😜
Das Rad? Oder die Rolle?
Ohne Quatsch, mich würde das wirklich interessieren, wozu die große Rolle zweckdienlich ist 🤔
Technisch? habbbbisch watt übersehen? oder bin ich blasphemisch?!
@bambam69, das mit der Übersetzung leuchtet ein, aber weiterhin trachte ich nach dem von Dir genannten Sinn der großen Leitrolle bei z.B. 13er Ritzel Einsatz?
Verd… die Reihenfolge war mir nicht klar – na gut, dann weißt Du jetzt immerhin wie Du das Mehrgewicht kompensieren kannst
Ich korrigiere: Der Antrieb an sich ist echt wahnsinnig elegant und mutet trotz des Alters nicht grobschlächtig an.

Fotos von snowdriver die zuletzt kommentiert wurden

@Epi - wird schnell gesagt, stimmt aber so generell nicht. Da die Rahmenstähle meist schon eine Vergütung haben, ist das Materialgefälle zwischen Alu- und dem Stahl nicht mehr so groß.
Die Oberfläche der Alustütze ist (jetzt wieder umgangssprachlich) aufgeblüht, was mit der Beschädigung der Oxidschicht beim Einsetzen der Stütze leicht passiert und da es keinerlei chemisch neutrale Trennschicht gab (Montagemittel fast jeglicher Art), konnten Wasser und das Aluminium schön zeigen, wozu sie fähig sind, wenn Sie nur ausreichend lange ungestört wirken dürfen.
KONTAKT-KORROSION. Nennt sich das.

In echt.
@JNL das mit den alten Reifen ist keine schlechte Idee …
Zu gerne würde ich mal den Designern der Griffe über die Schulter schauen. Denn es braucht schon gehörig Aufwand und Geschick, wenn man a. keinen Lenkerbandknubbel unter den Hoods wickeln will und b. z.b. bei den meisten Shimano-Hoods keinen labernden, frei hängenden unteren Rand haben möchte.
Könnte gar nicht sagen, schon mal ein Rad (und Lenkerband) von DIR bewusst gesehen zu haben ... die meisten Bilder mit Dir auf Rädern sind irgendwie Tests
Gibt es eigentlich gar keinen Schrumpfschlauch für diese Montage: Züge am Lenker mit dem Schlauch überstülpen bis zum Hebel: 🙂🤓👌
Ich habe nur Wickelerfahrungen mit Campa bis 9-fach, da geht es gut. Aber das "Auskleiden" mit altem Lenkerband (machmal nehme ich auch alte Reifen für die Passform) kann man ganz nach Bedarf vornehmen. Irgendwann geht es natürlich ins Gewicht, . Ich habe manche Shifter/Lenkerkombis, die würden ohne die Maßnahmen richtig weh tun, z.B. an den von dir beschriebenen Kanten, aber auch der Übergang zum Lenker ist korrekturbedürftig. Entscheidend ist für mich immer, dass die Bremshebel im Unterlenker gut greifbar (Hebelweitenverstellung gibt es ja nicht immer) sind und trotzdem die Höcker weit genug nach oben stehen, um auf Abfahrten im Gelände ein gutes Gefühl zu geben, wenn dann der Übergang zu Lenker nicht passt, muss halt nachgepolstert werden. Fahren vor Optik.
....schön alles auf den Rücken hochwerfen . Lass es mal minimal trockener werden, dann spricht nichts mehr fürs MTB. Hab auch schon überlegt, für den Winter etwas mehr Profil nachzulegen, allerdings funktionieren die Noppen (bei mir WTB riddler) auf Schnee ganz gut.
So wie sich das angehört hat … bin ich über das "könnte" schon hinweg und kann langsam völlig ungehemmt …
Resümee: Die Reifen funktionieren nur unter Gravellaborbedingungen, und wenn es feucht ist, vermisse ich sofort die Traktion meines MTB. Aber kaum kommt Geradeaus und schon kann das Rad alles, was ich am Renner zuweilen vermisse.

Fotos auf denen snowdriver markiert wurde

Ausfahrt SO 260217IMG 2889
28.02.2017

Um einen User zu einem Bild zuzuordnen, einfach mit der Funktion "Bildbereich markieren", das Gesicht oder die gesamte Person im jeweiligen Bild markieren und in der Beschreibung den Benutzernamen mit einem vorangestellten "@" versehen, z. B. so: @snowdriver Achtung: Benutzernamen, die Leerzeichen enthalten, müssen von Anführungszeichen umschlossen werden, zum Beispiel: @"Curtis Moore"