Alle Kommentare

Seufz, auch wenn ich in solchen Läden förmlich groß geworden bin, weiß ich doch um die Unmöglichkeit, dass sie jenseits der Folklore überleben könnten.
Auf jeden Fall wünsche ich den Eignern solcher Läden noch ein befriedigendes Auskommen und Spaß mit Technik und Kundschaft bis zum Ruhestand.
ich würde mich sagen trauen, dass die Felgen unter 'neuer' Spannung alsbald die Grätsche machen.
Du sprichst mir aus der Seele😊
Diese Läden sind und bleiben , wenn noch vorhanden ein kleines Juwel im Herzen eines jeden Radsport begeisterten, Danke wer Sie noch erhält in dieser schnelllebigen Zeit. In diesem Sinne Danke !!!!
....nur mehr goil !
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 28.01.2021 als Foto des Tages ausgewählt!
ich weiß nicht, ob das der Normalbetrag war, Der Besitzer vom Laden ist ein Freund und Vereinskamerad....
Das Koga im Vordergrund brauchst Du doch sicher nicht mehr, oder?
Sehr schön.
Wahnsinn. Wo findet man sowas in diesem Zustand?
was ne Pyramide...toll!
Euphemismus in Reinkultur.

Anzahlung 50,00 DM.
Das waren noch Zeiten.

Die Bandarole ist völlig in Ordnung und entspricht dem Zeitgeist.
Nokons erinnern mich seltsamerweise immer an meine Kindheit und das Ausnehmen der Kaninchen aus eigener Züchtung- konkret - Küddel im Darm
Ich dachte schon, ich bekäne einen Kommentar zur aufgepinselten D-Fahne auf der Nabe
Das HR ist Wettbewerbsmaterial das für den BDR am Start war. Aufgefeilte Speichenlöcher im Flansch, 28 Messerspeichen links radial, rechts gekreuzt, gebunden, Assos Felge. Auf dem Lauer Rahmen, mit der knappen Kurbel drehte ein Olympionike seine Trainingsrunden.
Ich mach mir da eigentlich wenig draus, bin ja kein Sammler, dennoch nett wenn die Teile Geschichte haben die ich fortschreiben kann.