Bild zurück
Bild vor
22
Allererste-Runde-auf-dem-Fahrrad
Mehr Fotos von diesem Benutzer:
EQ6VrD3XsAAlRo-
WO KOMMEN DIE WEIHNACHTSGESCHENKE HER?
CORUM REVO NERO
WEIHNACHTS-GESCHENKE.
Bald ist Weihnachten.
The Draft.
KÖNIGLICHES GRAVELN.
The Draft Comet Eater.
BROOKS GRIFFE UMGESTALTET.
Zu Weihnachten.

Allererste-Runde-auf-dem-Fahrrad

Avatar
0
#1 BeeReM (30.10.2015, 17:59)
Zwei haben keine Klingel am Lenker und fahren auf der falschen Seite. Insofern ist die Integration hier schon gut gelungen...
Avatar
0
#2 Marcus TEAM (31.10.2015, 08:01)
Herzlichen Glückwunsch! Dieses Bild wurde am 31.10.2015 als Foto des Tages ausgewählt!
Avatar
1
#4 bruellmuecke (31.10.2015, 18:18)
Helm?

Gelöschter Kommentar

Avatar
2
#6 hornergeest (31.10.2015, 22:08)
Jurist, Chirurg und Atomphysiker
Bald wird statt Farrat der Porsche gefahren.
Äußerst bereichernd!

Gelöschter Kommentar

Avatar
3
#8 Kaugirl (01.11.2015, 00:18)
Das hat echt Stil, sich über die Klamotten und geschenkten Räder von Flüchtlingen lustig zu machen. Kauft mal lieber ein paar Katzenkrimis, nicht, dass sich da ein Autor seinen Porsche irgendwann nicht mehr leisten kann.

Gelöschter Kommentar

Gelöschter Kommentar

Avatar
1
#11 hornergeest (03.11.2015, 13:18)
@pumpgun :
Im Untergeschoss der Gesellschaft wird es eng und hart. Die kleinen Löhne werden noch deutlich sinken,Hartz4 "zugunsten" eines europäischen Minimalstandards gestrichen. Angesichts der Prognose, dass in den nächsten 20 Jahren mindestens 40% der Jobs für Geringqualifizierte durch die Technisierung wegfallen werden (Post per Drohne, Transportwesen ohne Fahrer...) sind die Chancen miserabel. Auch wenn, wie einige vermuten, Europa auf Reindustrialisierung drängt um gegen Asien und BRICS bestehen zu können.
Avatar
0
#13 Mk-Ultra (03.11.2015, 14:55)
@ hornergeest: Auf welche Fakten sind denn diese Prognosen gestützt? Oder sind es Prophezeiungen?

Gelöschter Kommentar

Avatar
1
#15 Mk-Ultra (03.11.2015, 15:17)
Klar, was die Verfasser der höhnischen Kommentare hier antreibt, ist die Angst vor einem Wiederaufkeimen des Faschismus. Deswegen Ausländer lächerlich machen, damit es gar nicht erst dazu kommen kann oder wie?
Avatar
1
#16 Kaugirl (03.11.2015, 15:27)
Wo war eigentlich das selbsternannte, besorgte sächsische Volk, als 2003 die Hartz IV Reformen beschlossen wurde? Wo, als 2007 31 Milliarden zur Bankenrettung ausgegeben wurden? Als sich 2010 10% der Einkommensempfänger ca. ein Viertel des gesamten Einkommensvolumens in die Taschen gestopft haben, während die unteren 10% nicht mal auf 4% kommen?

Was zum Lesen habe ich auch noch:
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-10/volksverhetzung-strafrecht-fischer-im-recht
Avatar
1
#17 hornergeest (03.11.2015, 15:44)
@Mk-Ultra : Wie alle Prognosen, siehe Klima,Peak-Oil etc werden aufgrund bekannter Daten Szenarien entworfen. Die Auswirkungen der 3. bzw 4. Industriellen Revolution beschäftigen schon lange Soziologen,Wirtschaftswissenschaftler uvm. Forschungsergebnisse werden dann medial verbreitet, es lässt sich bei Zeit,Geo,Spektrum... einiges dazu finden.
Was meine Aussage Hartz4 betreffend angeht, muss man doch nur die Stoßrichtung der Lösungsansätze bei den letzten Krisen betrachten. Europäische Fiskalunion, gemeinsame Polizei und Militär, Sozialunion...alles soll europäisiert und damit nivelliert werden. Wie sonst soll auch TTIP klappen?
Hinsichtlich der Reindustrialisierung gibt es seit Jahren Wissenschaftler , die dies als Lösung der Probleme des europäischen Südens ins Spiel bringen. Andere,aus kapitalistischer Sicht pragmatischere, sinnieren bereits über exterritoriale Flüchtlingsstädte mit Produktion.
Avatar
3
#18 pumpgun (03.11.2015, 21:45)
@Mk-Ultra @Kaugirl
solange es Lichtgestalten wie euch gibt hat das Böse nicht gesiegt ✔✔
Avatar
1
#19 Ecke (04.11.2015, 09:36)
@Kaugirl:
aha, DAS besorgte sächsische Volk...genauso wie DIE Ausländer oder?
Man sollte die Dinge schon bißchen differenziert darstellen, ansonsten befindet man sich schnell auf der argumentativen Schiene von P**ida.
Avatar
2
#20 L.E.Radler (04.11.2015, 09:48)
Ich weiß gar nicht, was mich als Sachse mehr nervt. Die Dumpfnasen von denen behauptet wird sie seien das "besorgte sächsische Volk" oder die Dumpfnasen, welche diesen Unsinn dann auch noch gerne verbreiten. Manch einer kann wohl nur so das gute Gefühl erzeugen, selbst alles richtig zu machen....
Avatar
0
#21 Kaugirl (04.11.2015, 10:18)
War zugegebenermaßen etwas unglücklich formuliert von mir. Das Wort "selbsternannt" sollte eigentlich deutlich machen, welcher Teil der Sachsen gemeint ist, aber Fremdenfeindlichkeit ist natürlich nicht allein auf Sachsen beschränkt.

Sind das hier eigentlich Einwegkommentare, die sich nach dem Lesen selbst zerstören oder warum verschwinden so viele Beiträge?
Avatar
1
#22 Ecke (04.11.2015, 10:36)
@Kaugirl...alles klar, dann war es tatsächlich etwas missverständlich - aber jetzt klar. Ich glaub wir sind grundsätzlich der gleichen Meinung, was die Gesamtproblematik angeht.
Hat man sich in den gelöschten Kommentaren jemand über die Bilder /Personen lustig gemacht?
Ich frage mich, ob diese Wirrköpfe mal darüber nachgedacht haben, dass es Zufall und ein sagenhaftes Glück für sie war in Deutschland geboren worden zu sein und mehr oder wenig optimale Startbedingungen für ihr Leben hatten - oder anders gefragt: Kann es sich jemand aussuchen, wo er geboren wird? Ist es nicht verständlich, dass jede(r) das Beste aus seinem Leben machen will und nur das Beste für seine Familie möchte (gute Rahmenbedingungen, Sicherheit, Schulsystem...)?

Avatar
0
#23 pumpgun (04.11.2015, 10:58)
@Ecke es gibt aber auch Wirrköpfe die hier schon lange leben, nicht aber hier geboren sind. Meinst Du die auch oder grenzt du die bewusst aus ?
Avatar
0
#24 concor (04.11.2015, 12:39)
@Kaugirl
Zitat: "Sind das hier eigentlich Einwegkommentare, die sich nach dem Lesen selbst zerstören oder warum verschwinden so viele Beiträge? "
Offenbar sind Flüchtlinge ein derart polarisierendesThema, dass Grenzen in Kommentaren überschritten werden und gelöscht oder zensiert werden müssen.
Eine bedenkliche Entwicklung.
Vielleicht solltest auch du deine Beiträge editieren? Ich bin aber der Meinung, dies ist nicht nötig. An unzensierten Kommentaren, kann eben sehr gut erkannt und entlarvt werden, wie tatsächlich gedacht wird...
Übrigens: Nur weil jemand das Glück hatte, hier geboren zu sein und hier "mitmacht", möchte er vielleicht nicht mit allen Menschen dieser Welt sein "kleines Glück" bis zur Selbstaufgabe teilen. Vielleicht kann und will das auch nicht jeder in der von der Politik angedachten Weise.leisten? Zum Glück ist nicht jeder ein "Wirrkopf". Bürger mit einer nicht willkommenen Meinung pauschal und in ungeeigneter Weise unsachlich mit abwertenden Begriffen zu diffamieren, bleibt schlicht niveaulos.
Avatar
0
#25 Ecke (04.11.2015, 13:09)
@concor:
Wer bitte muss denn bisher sein "kleines Glück" bis zur Selbstaufgabe teilen?
...nein, teilen ist bei einigen der Gesellschaft leider ein Tabu - da muss der Besitzstand unter allen Umständen gewahrt bleiben - und dann notfalls die Ellenbogen ausgefahren werden...

Mit Wirrköpfen meine ich insbesondere die, die in Dresden bei den Äußerungen bestimmter Personen auf der Bühne Applaus spenden und alle, die innerlich dies innerlich tun aber nicht dort stehen.

Gelöschter Kommentar

Avatar
0
#27 concor (04.11.2015, 13:28)
@Ecke
Genau lesen und zitieren hilft. Ich schrieb nicht von Menschen die "bisher" bis zur Selbstaufgabe teilen.
Immerhin könnte "Selbstaufgabe" in diesem Zusammenhang einfach nur bedeuten, dass immer mehr Menschen sich von ihren Wertvorstellungen verabschieden "müssen" oder "sollen".
Avatar
1
#28 pumpgun (04.11.2015, 13:55)
ich weiss nicht welche "bestimmten Personen" zu welchen Aussprüchen Applaus gespendet bekamen und PEGIDA ist mir wegen der Ausgrenzung einer Religion suspekt, aber Freiheit ist immer die Freiheit des anders Denkenden und die hysterische Hau-drauf-Retorik die hier zum guten Ton gehört ist mir ebenso zuwider
Avatar
0
#29 Mk-Ultra (04.11.2015, 14:25)
@ Pumpgun: "Hau-drauf-Rhetorik": Ich glaube Du verwechselst hier Ursache und Wirkung. Wenn hier völlig vorurteilsbehaftet unbekannte Menschen auf Fahrrädern lächerlich gemacht werden, so sollte einem schon bewusst sein, dass das so nicht kommentarlos stehen gelassen wird. Findest Du das allen Ernstes falsch?
Avatar
0
#30 concor (04.11.2015, 14:35)
Ich glaube, es geht nicht nur um drei sportliche Menschen auf einem Fahrrad.

Avatar
1
#31 Mk-Ultra (04.11.2015, 15:16)
@ concor: Das habe ich auch nicht behauptet. Sind auf dem Foto keine unbekannten Menschen auf Fahrrädern abgebildet und war das Foto nicht Auslöser unserer geistigen Ergüsse? Der vorurteilsbehaftete Grund war wohl, dass die drei Unbekannten nicht deutsch aussehen, oder? Soll das jetzt normal werden oder was?
Avatar
2
#32 pumpgun (04.11.2015, 15:39)
@concor alle (vorschnell und selbst) gelöschten Kommentare stammten von mir. Keiner hat die drei Radler auch nur erwähnt oder ansonsten rassistisch auszulegende Bemerkungen enthalten. Auch hornergeests Kommentare rechtfertigen m.M.n. keinesfalls das hysterische Gezeter dieser selbstgerechten Anti(?)xxxx.
Avatar
0
#33 Mk-Ultra (04.11.2015, 15:48)
@ Pumpgun: Wenn Du das meinst, dann soll es für Dich doch so sein. Für mich macht das keinen Sinn, hier weiter zu schreiben. Dafür gibt es geeignetere Orte. So große Töne spucken und sich gleichzeitig angeblich ohne Grund selbst zensieren, spricht für sich. Soll sich jeder seine eigene Meinung bilden.
Avatar
0
#34 Ecke (04.11.2015, 17:28)
...Grund zum Kommentare löschen find ich auch keinen-aber auf das ein oder andere darf man ja reagieren...wenn mit Verteilungskämpfen Ängste geschürt werden...Hartz4 oder besser ALGII und Grundicherung werden nicht gekürzt sondern zum 01.01. wieder erhöht! Das Existenzminimum steht nicht zur Disposition - vgl. Urteile hierzu vom BVerfG...
Avatar
2
#36 hornergeest (04.11.2015, 18:27)
Prophetie sagt der Eine, vom Ängste schüren schwadroniert der Andere und verweist auf Verlautbarungen (oder Blendgranaten) einer Regierung, die an Unfähigkeit kaum mehr zu überbieten ist was nicht nur die Prognosen über das Ausmaß der Migrationsströme angeht.
Ideologisch ist nicht logisch, auch wenn das Eine im Anderen zu stecken scheint...
Avatar
0
#37 concor (04.11.2015, 21:40)
...sehr richtig erkannt. Die Regierung um Merkel ist an Unfähigkeit nicht zu überbieten.
Sie ist erpressbar durch Erdogan und bügelt ein vereinigtes Europa nieder. So sieht gute Politik wahrlich nicht aus. Und wer ernsthaft meint Hatz IV oder die Renten werden tatsächlich "erhöht", der meint dummerweise nur eine Summe nominellen umverteilten Geldes. Die reale Wirtschaft bestimmt die zukünftigen Preise, nicht Frau Merkel.
Avatar
1
#38 pumpgun (05.11.2015, 10:28)
Zitat @Ecke «Wer bitte muss denn bisher sein "kleines Glück" bis zur Selbstaufgabe teilen?«
doch es gibt diese Menschen; sie gehören nur einer Schicht an die Du offenbar gar nicht erst ignorierst : der besitzlosen Unterschicht.

Gelöschter Kommentar

Gelöschter Kommentar

Gelöschter Kommentar

Gelöschter Kommentar

Avatar
0
#43 Ecke (05.11.2015, 13:14)
@pumpgun:
doch genau an diese Unterschicht denke ich und bin näher dran, als man vermuten mag - nur ziehe ich die Grenze zwischen arm und arm nicht anhand der Nationalität!
Avatar
1
#44 pumpgun (05.11.2015, 13:40)
das nicht, aber zwischen Altbewohnern und Zuwanderern gibt es eine Grenze und die Interessen der ersteren völlig zu ignorieren ist arrogant.
Avatar
0
#45 Ecke (05.11.2015, 15:14)
1. Die Interessen der Altbewohner sind vielfältig - DAS Interesse der Altbewohner gibt es wohl nicht.
2. Die Welt ist global und nationale Container sind nicht die Arche - auch wenn einige gern an dieser romatischen Idee hängen.
3. der post von pumpgun unter einem anderen Forumsbild sagt bereits alles:
" …in Fürstenried (Süd-Trabant Münchens mit sehr hohem Mig.a.teil) mache ich dass ich weg komm, aber der Gärtner hat feines Gemüse und nette Haserl'n die einen bedienen."
4. wird dies hier vermutlich vorerst mein letzter Kommentar zum Thema sein.
Avatar
1
#46 hornergeest (05.11.2015, 15:53)
Die Welt ist global, einen nationalen Rahmen "Arche" gibt es nicht... kommt vom selben Absender wie "es wird nicht eng, keine Verteilungskämpfe, irgendwelches Geld wächst auf irgendwelchen Bäumen".
Mehr Orwellsches Zwiedenken geht kaum.
Natürlich ist der Wohlstand innerhalb dieser Grenzen die gesuchte Arche. Und natürlich nivelliert er sich europaweit bzw global, wenn die Grenzen inexistent werden!
Avatar
0
#47 pumpgun (05.11.2015, 15:53)
@Ecke nicht dass mir an einer weiteren Diskussion gelegen wäre, nur zur Erläuterung: über dem Post stand ein gelöschter Kommentar mit der Frage was ich in Fürstenried machte. Da der Name so romantisch klingt und wohl nicht alle wissen wo der Ort liegt habe ich die für mich eher unattraktive Gegend versucht kurz zu beschreiben. Dass Du darin braunes Gedankengut wähnst ist wohl Deiner Engstirnigkeit geschuldet.
http://fotos.rennrad-news.de/p/396178?in=user
Avatar
0
#48 Ecke (05.11.2015, 19:33)
@hornergeest:
Und von dem Kuchen Wohlstand geben wir kein Stück -äh Krümel- ab...
Bitte auch nicht unterstellen, dass man der Unterschicht was wegnehmen muss um es an andere Bedürftige zu geben. Finanzierungsmöglichkeiten bestünden grds. einige-da bliebe genug für ALLE unterhalb und am Rande der Armutsgrenze:
http://boeckler.de/45361_45371.htm
Avatar
1
#49 hornergeest (05.11.2015, 20:00)
Bestehendes verbraten heißt nicht, Neues schaffen. Unabhängig davon kennt das Kapital tatsächlich keine Grenzen.
Wertschöpfung und Staatsquote sind zum Einstieg wichtige Begriffe. Von weit grundsätzlicherer Wichtigkeit als Umverteilungsprogramme.
Avatar
1
#50 TVMBison (05.11.2015, 22:05)
find' ich prima, fahrräder machen glücklich!
Avatar
0
#51 hornergeest (05.11.2015, 23:01)
Avatar
1
#52 concor (06.11.2015, 13:43)
@Ecke
"Bitte auch nicht unterstellen, dass man der Unterschicht was wegnehmen muss um es an andere Bedürftige zu geben. Finanzierungsmöglichkeiten bestünden grds. einige-da bliebe genug für ALLE unterhalb und am Rande der Armutsgrenze"
Doch, das muss unterstellt werden. Denn die wachsende frustrierte Unterschicht wird immer schlechter von den "Finanzierungsmöglichkeiten" bezahlt und mit Subsistenzlöhnen düpiert bzw. abgspeist. Wertschöpfung und Staatsquote wurden ja schon genannt. Dieses "verdammte" Geld arbeitet nämlich nicht selbst im realen Sektor und nur von Geld wird niemand satt. Das ist nichts weiter als ein verbreiteter Irrglaube. Reich ist eine Gesellschaft, die kontinuierlich investiert und tatsächlich einen realen Mehrwert schafft, von dem auch einfache Arbeiter profitieren. Nicht eine die darauf setzt, ihn sogleich umzuverteilen, mit dem Verweis auf Reichtum und Ungerechtigkeit.
Flüchtlinge können theoretisch eine Investition sein, sind es aber nicht zwangsläufig. Bezüglich der "Verwertbarkeit" kann ja jetzt immer prima auf Claudia Roth verwiesen werden.
Avatar
1
#53 Ecke (06.11.2015, 15:30)
...reich ist eine Gesellschaft, wenn sie tolerant gegenüber anderen ist, man Schwächeren hilft und sich gegenseitig die Hand reicht....nicht in Euro und Dollar messbar...
Die Schere zwischen arm und (super)reich ging in den letzten Jahrzehnten immer weiter auf, allein deshalb bin ich für Umverteilung. Es wäre ein Anfang Kapitalgewinne so progressiv wie Einkommen zu besteuern und große Erbschaften ordentlich zu besteuern, da hinken wir in D nämlich im internationalen Vergleich hinterher.
Avatar
1
#54 BeeReM (06.11.2015, 15:35)


Aufgabe
Schreibe eine Erörterung zum Thema:
Die demographische Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland unter der Perspektive der s. g. Flüchtlingskrise. Diskutiere die mittel- und längerfristigen Auswirkungen auf Beschaftigungs- und Sozialsysteme. Orientiere dich dabei an der oben angebildeten Grafik, die den Zustrom an Flüchtlingen unberücksichtigt lässt.
Avatar
1
#55 pumpgun (06.11.2015, 15:47)
AUJA ich mach mich gleich an die Arbeit

@b-r-m der visionäre Neubesiedelr des ehemaligen Abendlandes
Avatar
0
#56 BeeReM (06.11.2015, 15:56)
Aufgabe
Studiere das hier verlinkte Lied ein.
https://www.youtube.com/watch?v=LQ5X14Kl5-4
Singe es in Solo, Duett ... Chor, erstelle davon ein Video und lade es als Video-Antwort bei Youtube hoch.
(Erreichbare Punktzahl >> 800.000)

--
Der Komponist heißt Christian Bruhn und man nennt sich Five4Refugees.

Bruhn, das muss man wissen, hat schon "Marmor, Stein und Eisen bricht" gemacht. Und "Zwei kleine Italiener". Und "Wärst Du doch in Düsseldorf geblieben". Und "Der Stern von Mykonos". Und "Liebeskummer lohnt sich nicht". Und "Ein bischen Spaß muss sein". Und und und.
Avatar
3
#57 pumpgun (06.11.2015, 16:32)
@b-r-m
also «schwarzbraun ist die Haselnuss» von Heino find ich besser
Avatar
0
#58 BeeReM (06.11.2015, 16:37)
Morgen- und Abendland? Das kommt auf den Standpunkt an.
Von Los Angeles gesehen, sind wir das Morgenland.
Die Erde¹ - und das wird dich @pumpgun nun völlig unvorbereitet treffen - ist nämlich eine sich um eine Achse drehende Kugel und keine Scheibe.

--
¹ fliegt von oben gesehen einen elliptischen Kreis.
https://www.youtube.com/watch?v=apCal7ihvy0
Avatar
1
#60 hornergeest (06.11.2015, 17:01)
Danke für die völlig überraschenden "Fakten". Ich bedenke jetzt einfach mal die bisherigen Statistiken von GB, NL, DK, NOR,SWE, BL hinsichtlich des bisherigen Nettogewinns für die Rentenkassen durch Migranten. Und siehe da, hat tatsächlich, kulturkreisabhängig, nur Kosten produziert! Nazivölkischebösböse Conclusio: Es kommt nicht drauf an, dass Zuwachs kommt, sondern darauf, woher er kommt! Bösbosbösenaziigitt, ich weiss. Aber leider wahr.
Für die Pyramide verabschiede ich mich mit zwei gaaaaanz schlimmen Einschüben, nämlich der Nennung von gut 100.000 zerstückelten Menschen eines kompatiblen Kulturkreises per anno seit ca. 40 Jahren. Abtreibung genannter Massenmord.
Zweitens die Idee einer adäquaten Unterstützung von Familien und gesellschaftlicher Aufwertung der wichtigsten aller Bürger, der Mutter.
Ihr braucht jetzt weder Knoblauch, noch Sonnenstrahlen, Lichterkette oder Antonio Amadeo Stiftung, ich bin raus.
Avatar
0
#61 BeeReM (06.11.2015, 17:19)
Mutterkreuz?

Das Abzeichen zählt in der BRD zu den verfassungsfeindlichen Propagandamitteln. Sein Herstellen, öffentliches Tragen oder Verbreiten ist verboten.
Avatar
2
#62 Pantone (06.11.2015, 17:20)
Hier was zur Abkühlung ...!!!
https://www.youtube.com/watch?v=Rlk-tUfu3Jo
Avatar
2
#63 pumpgun (06.11.2015, 17:42)
@hornergeest «Abtreibung genannter Massenmord.« wenige drastisch please. die Pille
@b-r-m für deinen mutige Einsatz wird dir sicher mal der Hosenband-Orden verliehen. Den darfst du dann tragen
Avatar
2
#64 BeeReM (06.11.2015, 18:21)
@pumpgun Ich muss leider annehmen, dass Du gar nicht weißt bzw. begreifst, was der Hosenbandorden (sic!) ist.
Avatar
0
#65 pumpgun (06.11.2015, 18:35)
Der vom englischen König Eduard III. 1348 gestiftete Hosenbandorden (Orden des blauen Hosenbandes, Orden des Heiligen Georg in England, Hochedler .
Avatar
2
#66 BeeReM (06.11.2015, 18:40)
ebent.
Der exklusivste Orden im UK und einer der angesehensten in Europa.
"Honi soit, qui mal y pense"
Avatar
1
#67 hornergeest (06.11.2015, 19:32)
@pumpgun : Pille ist was anderes. Abtreibung in der Größenordnung, Beseitigung von Leben, das gerade nicht ins hedonistische Konzept passt, nenne ich weiter Massenmord.
Insbesondere in Auseinandersetzung mit Leuten, die anderen Menschenverachtung vorwerfen, sich selbst zumindest auf dem Niveau eines Oskar Schindler wahrnehmen, obwohl sie nur die Parolen der Macht nachbellen und an Substanz nichts zu liefern haben als tatsächlich menschenverachtende Argumente, nämlich die von Bertelsmann,Springer,Spiegel, Zeit und dem Rest der Atlantikbrücke, für die Menschen austauschbares, nach Kalkulationen verschiebbares Kapital darstellen.
Ich wollte zwar nichts mehr sagen, aber da Du die seltene Qualität zeigst, Argumente aufzunehmen, abzuwägen und selbst zu denken, war ich Dir die Antwort schuldig.
Viel Spaß weiterhin mit Pavlows Kötern
Avatar
2
#68 BeeReM (06.11.2015, 19:49)
Entweder Pavlov oder Pawlow (russ. Павлов) aber nie Pavlow.
Da merkt man mal wieder, was Aufgeschnapptes und Halbverstandenes im 2. Bildungsweg an Missverständnissen produzieren kann. Schuster bleib bei Deinem Leisten fällt mir dazu nur ein, nachdem die heimische Scholle aus freien Stücken - wie mir deucht - ja bereits ohne Not aufgegeben wurde...
Da bleibt wohl nur noch rein, raus, rein, raus.... und ein Karnickel als Wappentier?
Avatar
1
#69 pumpgun (06.11.2015, 19:58)
@b-r-m Danke, war interessant ! Und zur guten N8 noch ein Goethe:

Was hör ich draussen vor dem Tor, was auf der Brücke schallen?
Lasst den Gesang zu unser'm Ohr im Saale widerhallen!
Der König sprach's, der Page lief, der Knabe kam, der König rief:
Bring ihn herein den Alten

Gegrüßet seid Ihr hohe Herrn, gegrüßt mir, schöne Damen;
Welch reicher Himmel Stern bei Stern, wer kennet ihre Namen?
Im Saal voll Pracht und Herrlichkeit, schließt Augen euch hier ist nicht Zeit
Sich staunend zu ergötzen.

Der Sänger drückt die Augen ein, und schlägt die vollen Töne.
Der Ritter schauet mutig drein, und in den Schoss die Schöne
Der König dem das Lied gefiel, liess ihm zum Lohne für sein Spiel,
Eine goldene Kette holen.

Die goldne Kette gib mir nicht, die Kette gib den Rittern
vor deren kühnem Angesicht, der Feinde Lanzen splittern.
Gib sie dem Kanzler den du hast und lasse ihn die goldne Last
zu andern Lasten tragen

Ich singe wie der Vogel singt, der in den Zweigen wohnet.
Ein Lied dass aus der Kehle dringt, ist Lohn der reichlich lohnet
Doch darf ich bitten bitt ich eins; lass einen Trunk des besten Weins
In reinem Glase bringen

Er hebt es an, er drinkt es aus; oh köstlich süsse Labe
Oh dreifach hoch beglücktes Haus wo Das ist keine Gabe
Ergeht's euch wohl so denkt an mich und danket Gott so warm als ich
Für diesen Trunk euch danke.



Gelöschter Kommentar

Avatar
0
#71 concor (06.11.2015, 21:47)
Mir scheint, manche Charaktere, beispielsweise der von brm, bilden sich ein, Flüchtlinge können ihr eigenes Rentenproblem lösen. Was für eine Angst mag dahinter stecken?
Irgendwie kann ich gerade nur noch eine Gute Nacht wünschen.
Avatar
1
#72 BeeReM (06.11.2015, 22:46)
Irgendwie - ein blindes Huhn findet ja auch mal ein Korn - hast du es klar erfasst.
Für mich werden sie arbeiten und mir die Rente bezahlen, wogegen sie dir Loser zuerst die Fahrräder klauen und danach die Frau und dann die Tochter nehmen werden. So wird jeder bekommen, was er verdient/befürchtet.

Das nennt sich 'self-fulfilling prophecy'.
Avatar
1
#73 WIGA (07.11.2015, 01:40)
Worum geht es? Flüchtlinge auf Fahrrädern sehe ich. Und die sollen jemandes Frau und Tochter nehmen, ansonsten als Sklaven tätig sein?!
Krank!
Avatar
0
#74 concor (07.11.2015, 04:04)
krank, richtig
...mache Kommentare sind an verbiesterter Inhaltslosigkeit wirklich nicht mehr zu überbieten.
Avatar
0
#75 seeadler (07.11.2015, 08:26)
@b-r-m
Die Verbesserung der Rechtschreibung wie Pavlov geschrieben wird, ist das eine Pavlov´sche Reaktion deinerseits?
Avatar
1
#76 applewoi (07.11.2015, 08:51)
Ich sagte ja bereits an anderer Stelle, das Sockenpuppentheater geht weiter, inclusive derjenigen die sich bereitwillig vor deren Karren spannen lassen.
Avatar
1
#77 Holgi_Hart (07.11.2015, 09:01)
@ a.-woi

Definiere doch mal für die Nichtstudierten wie mich "Sockenpuppentheater"!
Avatar
0
#79 concor (07.11.2015, 11:17)
Sockenpuppentheater! Wo der Apfelwein immer so klasse Argumente findet. Toll.
Avatar
1
#80 BeeReM (07.11.2015, 11:37)
@WIGA Danke für Deine berechtigte Kritik.
Du siehst also Flüchtlinge?
Ein/e andere/r würde vielleicht Geflohene sehen oder Radfahrer oder drei Männer auf Fahrrädern oder drei Menschen. So sieht jede/r das Selbe und doch nicht das Gleiche.
Die Wahrnehmung geschieht nie kontextfrei.

Dr. Jürgen Mannke, Vorsitzender des Philologenverbandes Sachsen-Anhalt, würde z.B. "junge, kräftige, meist muslimische Männer"..."nicht immer mit den ehrlichsten Absichten" sehen, und "es nur natürlich" finden, "dass diese jungen, oft auch ungebildeten Männer auch ein Bedürfnis nach Sexualität haben." Er stellt daher sich und "verantwortungsbewussten Pädagogen" "die Frage: Wie können wir unsere jungen Mädchen im Alter ab 12 Jahren so aufklären, dass sie sich nicht auf ein oberflächliches sexuelles Abenteuer mit sicher oft attraktiven muslimischen Männern einlassen?"

(Um es deutlich zu sagen: Ich mache mir das nicht zu eigen, ich zitiere nur.)

Hier zu finden: http://www.phvsa.de/files/gisa/Zeitschrift_03-2015_WEB.pdf

Hier eine offener Brief als Reaktion darauf:
http://www.lavievagabonde.de/2015/11/06/offener-brief-an-den-philologenverband-sachsen-anhalt/

@seeadler wenn man nur bis Pavlov gekommen ist und zu erkennen gibt, dass man ihn nicht nur nicht verstanden hat, sondern noch nicht ein Mal richtig buchstabieren kann, setzt bei mir kein klassisch (Pavlov) konditionierter Beißreflex sondern ein operant (Skinner) konditioniertes Wegbeißen ein.

Avatar
0
#81 Jeruder (07.11.2015, 11:39)
Ausländer alle raus?
Dann wären wir nur noch knapp 62 Mio Deutsche und hätten definitiv ein Rentenproblem und Facharbeitermangel, den wir sowieso schon haben.

Soll allerdings nicht heißen, dass ich mit diesem unkontrollierten Flüchtlingsstrom einverstanden bin und ich habe so meine Bedenken, ob Menschen aus anderen Kulturkreisen in dieser Anzahl hier so ohne weiteres integrierbar sind.

Avatar
3
#82 BeeReM (07.11.2015, 12:21)
Bei näherer Betrachtung fällt ins Auge, dass @WIGA und @concor heute Nacht lange aufblieben. Vielleicht haben sie die Nacht ja zusammen verbracht? "Honi soit, qui mal y pense"
Ach ja: Das wirft auch ein ganz neues Licht auf die 'Sockenpuppe' @WIGA
http://www.rennrad-news.de/forum/threads/kettenreaktion%C3%A4r-diarium-eines-radelnden-b%C3%B6smenschen.137680/page-2#post-3624251
Wenn man dann noch bedenkt, dass der KettenReaktionär HG gerade eine längere Sperre absitzt, kann jede/r sich ein eigenes Bild machen.
Wie gesagt: Wahrnehmung geschieht nie kontextfrei...
Avatar
1
#83 seeadler (08.11.2015, 10:30)
@b-r-m Selbstdiagnostik kommt nicht zwingend auf den Punkt. Lass das doch mal den Wegbeißreflex in einer Werstatt gegen checken.
Avatar
0
#84 concor (08.11.2015, 13:02)

Was ist eigentlich ein Reparaturstau?
Avatar
1
#85 Holgi_Hart (08.11.2015, 16:56)
Die Schwarzfüße können nicht wirklich was dafür, der Zorn sollte sich gegen unsere "Politiker" richten, die all das ermöglichen (aber an die Vögel kommt ja keiner ran)!
Avatar
0
#87 pumpgun (14.11.2015, 16:28)
und…? was ist gewonnen…? : Drei Männer auf Rädern wurden ausgiebig durch den Kakao gezogen, die Fetzen sind geflogen und bei mir die Erkenntnis, dass das hier kein Forum wie im antiken Athen oder Rom ist sondern eines für R.R.er .
Ach ja - meinen Standpunkt zur Migration habe ich nicht erklärt :
Ich sehe das (mit Kohls Worten) so ㋛ die Hunde bellen und die Karawane zieht weiter -- und, (mit John Lennon)  … … so will ich denn ein Apfelbäumchen pflanzen ☀
_____________
Last post: Martin

Gelöschter Kommentar

Kommentare geschlossen.

nächstes Foto vorheriges Foto L Gefällt mir S Einbetten I Aufnahmedaten O Weitere Aktionen

Foto-Infos

Epizentrum.der.Omnipotenz
29.10.2015, 11:45
?
6098
22
Foto der Woche 31.10.2015

Benutzer auf diesem Bild

  • Noch keine User markiert.

Teilen und einbetten

Einbetten mit BBCode oder HTML

Bildgrößen

Weitere Aktionen (Löschen, Drehen, …)

Foto melden